Daniel Haase, Vorstand HAC VermögensManagement AG
Daniel Haase, Vorstand, Asset Management

In unserem regelmäßigen Marktkommentar, dem Pfadfinder-Brief, fassen wir für Sie unsere ausführlichen quantitativen Marktanalysen aus 91 Sektoren und Länder zusammen. Darin beleuchten wir unter anderem die Aktienindizes für Deutschland, Europa, die USA und die Emerging Markets anhand ihrer kurz- und mittelfristigen Trends. Dazu kommen Volatilitätsindizes, auch Panikindikatoren genannt, die Renten- und Devisenmärkte sowie Edelmetalle. Bei besonderen Ereignissen an den Märkten verschicken wir unsere Einschätzung an die Pfadfinder-Leser zudem per Sonder-E-Mail.

Das im Pfadfinder-Brief angewandte Trendfolgesystem zur Risikomessung wurde 2009 von der Vereinigung Technischer Analysten Deutschlands e.V. mit dem VTAD Award ausgezeichnet. In 2019 folgte der VTAD-Award für eine Pfadfinder-Studie zur regelbasierten Auswahl von Aktien anhand vorteilhafter Eigenschaften. 

DAX und mittelfristige Pfadfinder-Trendmatrix

Beispielsweise zeigt unsere mittelfristige Trendmatrix an, wann die Anleger weltweit eher nervös agieren (rote Signale, Skala rechts unten) oder wann eher ein positiver Trend herrscht (grüne Signale). In dieser Abbildung ist der Trend am Kursverlauf des DAX (linke Skala) als Stellvertreter des deutschen Aktienmarktes abgetragen.

Zusammenfassung

Marktkommentar vom 14. April 2019

Im März war das einzige Anzeichen einer wachsenden Vorsicht bei den Anlegern eine Sektorrotation in Richtung der eher defensiveren Branchen wie bspw. Nahrungsmittel oder Konsumgüter des täglichen Bedarfs. Offensivere Branchen wie bspw. Automobil- oder Bankaktien fielen relativ zu anderen Sektoren zurück. Im April kehrte die konjunkturelle Zuversicht mit Macht wieder zurück: Von den zehn Sektorenindizes im S&P Global 1200 waren zur Monatsmitte zyklische Konsumgüter (+4,2%), Grundstoffe (+4,5%) und Finanzen (+4,7%) die Gewinner während typisch defensive Sektoren wie Versorger (-0,3%), Konsumgüter des täglichen Bedarfs (-0,4%) und Gesundheitsaktien (-2,2%) nicht nur relativ, sondern sogar absolut zurückfielen. Auch Technologie (+3,7%) und Industriegüter (+2,9%) waren stark gefragt.

 

In unserer mittelfristigen Pfadfinder-Trendmatrix verbesserte sich das aktuelle Marktbild nochmals signifikant: Die Zahl der von Aufwärtstrends dominierten Sektoren stieg von 33 auf 47 während jene von Abwärtstrends dominierten Sektoren von acht auf vier schrumpfte (neutral ging von 50 auf 40 zurück). Vor zwei Wochen kamen die positiven Signale hauptsächlich aus den Emerging Markets. Nun folgte Europa: Waren Ende März von 32 europäischen Sektoren (Länder, Regionen und Branchen) nur acht positiv, so sind es nun 20. Kein einziger Sektor in Europa oder in den Emerging Markets ist noch negativ dominiert. Innerhalb von nur vier Monaten hat es einen beeindruckenden, kraftvollen Wechsel von „sehr negativ“ zu „ziemlich positiv“ gegeben.

 



Entsprechend haben wir Absicherungen in unseren Strategien bereits im März reduziert und inzwischen gänzlich aufgelöst. Natürlich sind auch in Grünphasen Korrekturen an den Aktienmärkten möglich und angesichts der seit Weihnachten massiv gestiegenen Kurse wäre eine Verschnaufpause durchaus zu erwarten. Das Risiko von Crashs oder Bärenmärkten ist in Grünphasen jedoch gering. Sowohl in der Life-Phase des Pfadfinder-Systems (seit 2007) als auch zuvor in den Testzeiträumen, die bis in die 80er Jahre zurückreichen, fanden Crashs und Bärenmärkte ausschließlich in Rotphasen statt (s. Abb. 2, 3). Das ist natürlich keine Garantie für die Zukunft, doch für jene, die die Chancen des Aktienmarktes nutzen möchten, ist dies das Maximum an möglicher Sicherheit.

 

Herzliche Grüße aus Hamburg

Ihr Daniel Haase

 

PS: Die Aktienauswahl Deutschland für 2019 steht fest (siehe Webinar-Aufzeichnung). Die zugehörige Pfadfinder-Studie bekamen unsere Pfadfinder-Leser zwischen den Jahren zugeschickt.

Lesen Sie zum Kennenlernen den Pfadfinder-Brief (insgesamt 23 Ausgaben/Jahr) einmalig für drei Monate kostenfrei und unverbindlich. Der Probebezug endet automatisch. Bitte tragen Sie sich hier ein:



Mit * gekennzeichnete Angaben sind Pflichtangaben.


Sie hatten bereits einen kostenlosen Probebezug und möchten den Pfadfinder-Brief weiterhin lesen? Gerne!

Wir bieten unseren regelmäßigen Marktkommentar (23 Ausgaben/Jahr) zu 39,- Euro/Monat (inkl. MwSt., monatlich kündbar) im Abonnement an. Wenn Sie den Pfadfinder-Brief für ein Jahr bestellen, kostet das Abonnement nur 430,- Euro inkl. MwSt. Ein Abonnement für zwei Jahre bekommen Sie für 780,- Euro inkl. MwSt. Sie erreichen uns per E-Mail an info@hac.de oder telefonisch unter 040/611 848-0.