Marathon
Investor
testen
Pfadfinder-
Brief testen
Webinar
testen
Newsletter
bekommen
Login

Marktsicht: Rentenmärkte

Publikationen
06.09.2019

aus dem Pfadfinder-Brief Nr. 17 vom 05.09.2019, von Daniel Haase

Im Pfadfinder-Brief habe ich in den letzten Monaten mehrfach darauf hingewiesen, dass italienische Staatsanleihen attraktiv bewertet seien, so z.B. im Pfadfinder vom 14. Juni 2019. Solange in Berlin niemand bereit ist, die politische Verantwortung für das Ende der Eurozone zu übernehmen, solange könnten Investoren die römischen Schuldverschreibungen als so eine Art indirekt von deutschen Steuerzahlern garantierte Anleihen der Republik Italien betrachten, die im Vergleich zu allen anderen relevanten Euro-Staatsanleihen attraktive Zinsaufschläge aufweisen. Damals versprachen 10-jährige Italo-Bonds noch 2,36% p.a. Inzwischen ist die Rendite um gut 1,5% niedriger und die Kurse der Anleihen entsprechend zweistellig höher. Für unsere Mandanten summieren sich die Kursgewinne bisher auf einen siebenstelligen Betrag. Da der Anlagedruck weiter anhält, bestehen gute Chancen, dass sich die italienischen Renditen zumindest denen aus Portugal und Spanien weiter annähern. Das Gros der Kursgewinne ist zwar durch, doch auch der Rest erscheint in diesem Umfeld lohnenswert.

Was dürfen wir für Sie tun?
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.