Newsletter: Marathon Trendfolger

Mit dem kostenlosen HAC-Newsletter "Marathon Trendfolger" sind Sie immer auf dem Laufenden. Wir informieren über unsere Veranstaltungen und bieten interessante Standpunkte externer Autoren aus deutschsprachigen Anlegermedien.

 

Mit unserem Marktkommentar in Webinar-Form geben wir Ihnen einen kompakten, regelmäßigen Einblick in unsere Analysen der Markttrends. Der technische Analyst Daniel Haase und sein Team erläutern jeden ersten Montag (bei Feiertagen: am nächsten Werktag) eines Monats, wie wir die Bewegungen an den internationalen Märkte sehen. Den aktuellen Anmelde-Link zu dem kostenfreien Marktkommentar finden Sie unter Veranstaltungen. Unser Newsletter weist auf den nächsten Termin ebenfalls hin.

 

Bitte tragen Sie sich hier ein:

Frau  Herr 


Mit * gekennzeichnete Angaben sind Pflichtangaben.

Standpunkte der vorherigen Ausgabe

Interview
„Ich bin nicht von gestern"
Smart Investor im Gespräch mit Prof. Arthur B. Laffer, Entdecker der nach ihm benannten Laffer-Kurve, Wirtschaftsberater von US-Präsident Ronald Reagan sowie einer der Taktgeber der Trump’schen Steuerreform.

 

Robert Rethfeld
Schulden und Zentralbanken Teil 1
In einer zweiteiligen Serie wollen wir den Themenfeldern Staatsverschuldung, Target2-Forderungen und den Reaktionsmöglichkeiten der Zentralbanken Raum geben. In diesem ersten Teil bereiten wir das Thema Staatsverschuldung auf.

 

Alfons Cortés
Ereignis und Prozess
Die Zinsen sind gestiegen. Die Aktienkurse auch. Heißt das, dass Zinsen für Aktienkurse keine Relevanz haben – oder nicht mehr haben? Keinesfalls. Es heißt aber sehr wohl, dass die Gleichung „steigende Zinsen = fallende Aktienkurse“ zu kurz greift. Nicht nur jetzt, sondern oft.

Standpunkte der aktuellen Ausgabe

Finanz und Wirtschaft

Wenn der Immobilienblase die Luft entweicht 

Was haben Kanada, Schweden und Australien gemeinsam? Ein seit Jahren überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum, hoch verschuldete Haushalte und eine Immobilienblase, der die Luft allmählich zu entweichen beginnt. Und die drei Länder liefern Anschauungsunterricht dafür, was in den kommenden Jahren auf die Schweiz zukommen könnte.

 

Robert Rethfeld 

Schulden und Zentralbanken Teil 2 

Die Reaktionsmöglichkeiten der Zentralbanken sind das zentrale Thema des zweiten Teils unserer Serie „Schulden und Zentralbanken“. Die Grundlage, nämlich die Betrachtung der Schuldenproblematik, legten wir in Teil 1.

 

Alfons Cortés

Umbrüche 

Die heterogene Marktstruktur, deren Daten lediglich die Spitze des Eisberges der Marktverfassung darstellen, ist eine typische Eigenschaft der Spätphase einer Hausse. Auf der Suche nach einer Antwort, ob ein Bärenmarkt um die Ecke lauert oder mit einem gnädigeren Umfeld, gar mit einer Wiederaufnahme der Hausse gerechnet werden darf, muss man sich mit den Sektoren befassen.